Wissenschaft

Schon vor dem Ersten Weltkrieg gab es in Deutschland eine so genannte "akademische Ausländerfrage": Im Reichstag, im Preußischen Landtag, aber auch in der Presse wurde immer wieder heftig darüber diskutiert, dass so viele Ausländer an deutschen Hochschulen studierten. Auch in Berlin studierten ab den 1880er Jahren immer mehr junge Männer und Frauen aus Russland.

Meine Promotion beschäftigt sich mit diesen russländischen Studierenden am konkreten Beispiel der Berliner Universität sowie der Technischen Hochschule in Charlottenburg zwischen 1880 und 1914. Neben umfangreichen Akten der deutschen Institutionen (Hochschulen, preuß. Unterrichtsministerium, Polizei) habe ich auch die zu dieser Zeit in Berlin erschienenen russischen Studentenzeitungen als Quellen herangezogen. Zwischenergebnisse der Arbeit habe ich Ende 2004 und 2006 auf zwei wissenschaftlichen Tagungen an der Universität Halle/Saale vorgetragen.

· Zum Weiterlesen:
[Die Dissertation auf dem Server der Universitšt Bonn als pdf]